Pianoday Rostock - 28.3.2021

Live aus der Petrikirche

7 Jahre gibt es ihn, den internationalen Piano Day. Ein Tag, welcher diesem wundervollen Instrument und all denen gewidmet ist, welche sich kreativ, handwerklich oder einfach nur lauschend mit ihm verbunden fühlen.
Wir lieben diese Idee und wollen den Piano Day auch in Rostock etablieren.

Wir werden der kleinen stachligen Lipidkugel schon zeigen wo der Klavierhammer hängt. Denn der erste Piano Day Rostocks findet statt …. und zwar im Radio auf LOHRO 90,2. Alle Konzerte werden live aus der Petrikirche übertragen. Haltet euch den Nachmittag frei und schaltet ab 14 Uhr das Radio ein.

Konzerte: 14:00 live auf LOHRO 90,2

14:00Johanna Furthmann
14:50JonnyVersum
15:30Oskar am Klavier
16:10NORAS FETT WARP
16:50Jan Simowitsch
17:30Benjamin Jäger

Weitere Infos findet ihr unter

Besonderer Dank gilt all unseren Unterstützern, insbesondere der Klavierwerkstatt Jonas Fischer (www.drahtkommode.de), Radio LOHRO und der Innenstadtgemeinde.

Elektrobert @ LOHRO 90.2

2020 waren wir des öfteren auch außerhalb der Reihe auf Sendung. Alle Homeoffice-Sessions haben wir zum Nachhören (ohne Moderation) für die Nachwelt archiviert. Seit 2021 sind wir immer am letzten Sonntag im Monat, ab 15.00 Uhr live auf Radio LOHRO zu hören.

Als kleiner Nachtrag zur Januarsendung, hier noch die komplette Playlist mit den besten 2020er Longplayern zum nachstöbern …
Andrea – Ritorno (ILIAN TAPES)
Atom TM – <3 (Raster – r-m 189)
Autechre – Sign (Warp Records)
Ben Lukas Boysen – Mirage  (Erased Tapes – ERATP132LP)
Bruce – Sharpen, Moving (Timedance – LP002)
Douglas Dare – Milkteeth (Erased Tapes Records ‎– ERATP131LP)
DRS – Playing In The Dark  (Hospital Rec. – NHS395LP)
Earth Trax – LP2 (Shall Not Fade ‎– SNFLP006)
Eedl – Unstored (Lapsus Records – LPS21)
Epic45 – Cropping the Aftermath (Wayside & Woodland Recordings)
Flip Fantazia – The Trip (Ellon Music ‎– ELLONLP001)
GoGo Penguin – GoGo Penguin (Blue Notes)
Hania Rani – Home (Gondwana Records – GONDLP037)
Introvesion – REM (Artscore ‎– ARTSCORE013)
Johannes Albert – Spessart  (Frank Music ‎– FMTAPE1)
Lake Turner – Videosphere (Kompakt 424 D)
Leifur James – Angel In Disguise  (Night Time Stories – ALNLP63)
Luke Vibert – presents Modern Rave (Hypercolour Records – HYPELP016)
Marric – Come Home (Antilounge Records ‎– AL 28)
MLTPLX – MLTPLX (Detroit Undergrond)
Monolake – Archaeopteryx (Imbalance Computer Music – ML-035)
Morphology – Horta Proxima (Firescope – FS024)
Near The Parenthesis – Intervals  (n5MD ‎– MD287)
Nils Frahm – Empty (Erased Tapes Records ‎– ERATP134LP)
Ocoeur – Everything (n5MD – MD280LP)
Patricia – Maxyboy (Ghostly International – GI-358)
Richard Spaven – Spaven x Sandunes (!K7 Records ‎– K7400D)
Rob Clouth – Zero Point (Mesh ‎– MESH029)
Robot Koch – The Next Billion Years (Modern Recordings)
Roman Flügel – Tracks On Delivery (Sister Midnight​​​​​​​)
Shed – Tectonic (Tectonic – TEC112​​​​​​​)
Tangents – Timeslips (Temporary Residence Limited ‎– TRR357)
Terrence Dixon – From The Far Future Pt​.​3 (Tresor 321)
The Carbon Files – To Whom It May Concern (https://thecarbonfiles.bandcamp.com)
The Exaltics & Heinrich Mueller – Dimensional Shifting (Solar One Music ‎– SOM051)
The Fear Ratio – They Can’t Be Saved (Skam – SKALP036)
The Flashbulb – Our Simulacra (Alphabasic)
Waldeck – Grand Casino Hotel (Dope Noir ‎– 43-1)

BBCues D&B-Runde:
Persons Unknown – Faith Healer [Blueskinbadger Records – BSBR006]
dgoHn – Electryon [Love Love Records – LOVLP04]
RTR – Reward (Om Unit Remix) [Analogical Force – AF030LP]
Baby T – Estrogen Attitude [Central Processing Unit – 01011010]
Squarepusher – The Paris Track [Warp Records – WAP440]
Coco Bryce – Dragonfly [Lost City Archives – LCA02]
Luke Vibert – God [Hypercolor – HYPELP015]

Über uns

“Wir haben auf dem Gelände des Circus-Fantasia so einen alten Wohnwagen stehen, total schön, direkt an der Kaikante. Dort soll sonntagnachmittags bei schönem Wetter eine Art Freiluftcafé veranstaltet werden. Habt ihr Lust, dort ein bisschen Musik zu spielen? Vielleicht genügt auch einfach schon eine schöne Playlist…”

Aus der Playlist wurde nichts, aber an Ideen und Ideengebern, die sich bemühen, etwas Schönes, Neues, Musikalisches, für jedermann Zugängliches voller Neugier zu starten, daran fehlte es nicht. Seit diesem ersten Sommersonntagnachmittag im Jahr 2016 werkeln wir an der Definition und Entwicklung dieser Grundidee und versuchen, mit Veranstaltungen und sozialem Engagement unsere Stadt ein bisschen zu bereichern.
Wenn du Lust hast, dich einzubringen oder uns zu unterstützen, dann melde dich gerne unter .

Kontakt:

facebook